Rottä - das mittlere Päckli

CHF 79

Hier ist alles drin, was man für eine gelungene Walliser Spiis-Mahlzeit braucht: mehrere Würste, Trockenfleisch, Rohschinken, Roggenbrot mit Nüssen und verschiedene milde sowie rezente Käsesorten. Das mittelgrosse Rottä Päckli verwöhnt mit neun traditionellen Walliser Spezialitäten. Das Päckli passt genau in das Ablagefach des Briefkastens und wird vom Briefträger dort deponiert.

CHF 79
# #

Nussroggenbrot

500 Gramm

#
# #

Nussroggenbrot

Wie die anderen beiden Roggenbrote wird auch das Nussroggenbrot aus Sauerteig, bestehend aus Mehl, Wasser, Salz und ein wenig Hefe hergestellt. Die beigefügten Baumnüsse ergänzen den leicht säuerlichen Geschmack hervorragend. Im Brotkasten oder in einem Tuch gelagert, bleibt es bis zu einer Woche lang frisch. Dank dem Anbau von Roggen im Wallis entstehen nicht nur wunderbar geschmackvolle Brote, auch das Landschaftsbild wird geschützt.

# #

Gommerschnitte

ca. 250 Gramm

#
# #

Gommerschnitte

Die Gommerschnitte ist eine Eigenkreation unseres Bäcker- und Konditormeisters Christoph Simeon. Lange feilte er am perfekten Rezept. Nun bäckt er aus Mehl, Haselnüssen, Zucker, Milch und Eiern fünf kleine Schnitten, welche als Dessert oder Zvieri genascht werden können. Der Name des Tals passt bestens zu dieser besonderen und rustikalen Köstlichkeit.

# #

Bio Gomser mild

170 - 200 Gramm

#
# #

Bio Gomser mild

Der Bio Gomser gibt es in milder und würziger Version. Er ist das Herzstück der Bio Bergkäserei Goms. Die Milch dafür stammt von Kühen, welche die saftigen Alpweiden, die saubere Luft und das klare Bergwasser des Goms geniessen. Der Halbhartkäse wird bis zu vier Monaten im Käsekeller gelagert und täglich gepflegt. Am besten passt er zu einem Stück Roggenbrot.

# #

Bio Gomser würzig

170 - 200 Gramm

#
# #

Bio Gomser würzig

Der ältere Bruder des milden Gomsers überzeugt durch seine Würze und sein kräftiges Aroma. Die fünf Kilo schweren Laibe werden bis zu neun Monaten im Keller der Bio Käserei Goms gelagert. Durch die längere Lagerdauer wird der Käse rezenter und erhält eine festere Konsistenz. Freue dich auf ein würziges Stück in deinem Walliser Päckli!

# #

Bio Baschi mit Kräutern

170 - 200 Gramm

#
# #

Bio Baschi mit Kräutern

Der Erfolg des Bio Baschi gab den Anstoss, eine weitere Kreation zu wagen: der Bio Baschi mit Bergkräutern. Qualitativ hochwertige Rohstoffe machen ihn zu einem besonderen Genuss. Den wunderbaren Geschmack erhält er durch sieben Kräuter aus dem Gommer Dorf Ernen. Dort wird die Bergland Kräutermischung mit Majoran, Oregano, Thymian, Bohnenkraut, Boretsch, Liebstöckel und Ysop produziert. Dank bester Alpenmilch ist er genauso sämig wie der Bio Bascheli.

# #

Walliser Trockenfleisch

100 Gramm geschnitten

#
# #

Walliser Trockenfleisch

Der Klassiker aus dem Wallis! Jeder Metzger hat seine eigene Mischung aus Salz, Kräutern und Gewürzen, welche er wie ein Geheimnis hütet. Das Rindfleisch wird damit eingerieben und anschliessend in der klaren Bergluft zwischen zwei und vier Monaten getrocknet. Die Gewürzmischung und die Walliser Bergluft verleihen unserem Trockenfleisch seinen einzigartigen Geschmack.

# #

Walliser Rohschinken

100 Gramm geschnitten

#
# #

Walliser Rohschinken

Diese Walliser Spezialität ist ein luftgetrockneter Naturschinken, für dessen Herstellung bestes Schweinefleisch verwendet wird. Er ist mild gesalzen und reift zwischen drei und vier Monaten in der Walliser Bergluft. Die Liebe zum Detail und die Reifezeit verwandeln den Schinken in einen vollmundigen Leckerbissen. In hauchdünne Scheiben geschnitten, entfaltet er sein volles Aroma.

# #

Hüswurst

1 Paar - 2 Stück

#
# #

Hüswurst

Die Walliser Hüswurst ist der Verkaufsschlager der Metzgerei Eggs. Sie ist eine Eigenkreation unseres Metzgermeisters und erhält ihre Besonderheit durch das dafür verwendete Rindfleisch. Sie ist in jedem Walliser Päckli enthalten und geniesst im ganzen Rhonetal einen ausgezeichneten Ruf. Überzeug dich selbst!

# #

Rottä-Hüswurst

1 Paar - 2 Stück

#
# #

Rottä-Hüswurst

Die Rottä-Hüswurst erhält ihren Namen vom Fluss Rhone, der im Walliser Dialekt Rottä genannt wird. Ihren Geschmack erhält sie von acht Bergkräutern. Diese werden auf dem Grossen Sankt Bernhard angepflanzt und zu einer einzigartigen Mischung für unseren Metzgermeister gemahlen. Zusammen mit Rind- und Schweinefleisch entsteht die famose Rottä-Hüswurst, welche so unverwechselbar ist wie der Rottä selbst.

0/0
#